HPACK (HPACK compression)

HPACK ist ein von der Internet Engineering Task Force (IETF) in Verbindung mit HTTP/2 standardisiertes Kompressionsformat für Datenfelder des HTTP-Protokolls.

Generell sind die Datenfelder des HTTP-Headers unkomprimiert. Da aber der Webseiteninhalt häufig aus dutzenden oder hunderten von Anfragen besteht, wird unnötig viel Bandbreite für redundante Headerfelder benötigt, die letztendlich die Latenzzeit erhöht. HPACK setzt bei der Redundanz der Headerfelder an und eliminiert redundante Headerfelder, sowie sicherheitsrelevante Schwachstellen.

Informationen zum Artikel
Deutsch: HPACK-Kompression
Englisch: HPACK compression - HPACK
Veröffentlicht: 17.02.2015
Wörter: 73
Tags: #IP-Protokolle
Links: Bandbreite, Datenfeld, HTTP/2 (HTTP Version 2.0), IETF (Internet engineering task force), Latenz