HPA (high performance addressing)

Beim High Performance Addressing (HPA) handelt es sich um eine Treibertechnologie für passive LCD-Displays. Mit dieser Technik sollen die Nachteile von LCD-Displays kompensiert werden. Mit der HPA-Technik können Farbdarstellungen mit einer Farbtiefe von 24 Bit erfolgen, die Leuchtdichte liegt unter 100 cd/qm und das Kontrastverhältnis bei etwa 1:40. Die Änderungszeiten der Flüssigkristalle liegen bei etwa 150 ms. Ein wesentlicher Vorteil dieser Treibertechnologie ist der geringe Stromverbrauch gegenüber einer aktiven Flüssigkristall-Technologie, wie Thin Film Transistor (TFT), und die gute Bildqualität.

Informationen zum Artikel
Deutsch: HPA-Display
Englisch: high performance addressing - HPA
Veröffentlicht: 03.03.2008
Wörter: 83
Tags: #Displays
Links: Adressierung, Bit (binary digit), Candela, Farbdarstellung, Farbtiefe