HOLAP (hybrid OLAP)

Für die Speicherung von multidimensionalen Datenstrukturen, sogenannten OLAP-Würfeln, gibt es verschiedene Techniken: Multidimensional OLAP (MOLAP), Relational OLAP (ROLAP) und Hybrid OLAP (HOLAP). Beim HOLAP, dem hybriden OLAP, werden die Daten teilweise im Datenbankserver und teilweise im OLAP-Server abgelegt.


Wie beim Relational OLAP (ROLAP) werden auch beim Hybrid OLAP (HOLAP) die Detaildaten in einer relationalen Datenbank gespeichert. Die Aggregationen hingegen, werden wie im MOLAP in einer multidimensionalen Struktur auf dem OLAP-Würfel gespeichert.

Für die Detaildaten werden üblicherweise die Tabellen benutzt, die durch den ETL-Prozess befüllt werden. Durch dieses Vorgehen können sowohl Vorteile von MOLAP wie auch von ROLAP zusammen genutzt werden. Hauptnachteil ist, dass die Daten des OLAP-Würfels in verschiedenen Orten gespeichert werden.

Die verschiedenen OLAP-Modelle: MOLAP, ROLAP, HOLAP

Die verschiedenen OLAP-Modelle: MOLAP, ROLAP, HOLAP

Ein Zugriff auf die darunter liegende relationale Datenbank ist nur nötig, wenn auf Detaildaten zugegriffen wird. Auf der Grafik ist dargestellt, wo sich die Daten bei den unterschiedlichen Speichertechniken befinden.

Die drei Speichertechniken haben unterschiedliche Charakteristiken:

Eigenschaften der verschiedenen OLAP-Verfahren

Eigenschaften der verschiedenen OLAP-Verfahren

HOLAP eignet sich demnach besonders für multidimensionale Daten mit großem bis sehr großen Umfang, mit vielen Aggregationsstufen, z.B. bei sehr umfangreichen Vertriebsdaten eines multinationalen Unternehmens.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: hybrid OLAP - HOLAP
Veröffentlicht: 13.10.2013
Wörter: 194
Tags: #Design
Links: Aggregation, Daten, ETL (extract, transform, load), Grafik, MOLAP (multidimensional OLAP)