HFS+ (hierarchical file system plus)

Hierarchical File System Plus (HFS+) ist eine Weiterentwicklung des Standard-Dateisystems Hierarchical File System (HFS) für MacIntosh-Betriebssysteme. Das Dateisystem HFS+ wurde 1998 von Apple für das Mac-Betriebssystem vorgestellt und arbeitet gegenüber File Allocation Table (FAT) mit kleineren Dateigrößen und hat kürzere Zugriffszeiten auf die Partitionen.

Bei der Belegung des Speicherplatzes sucht HFS+ zuerst nach dem größten freien Speicherblock, in dem es die zu speichernden Dateien ablegt. Reicht der Speicherplatz nicht aus, werden die Dateien fragmentiert und der Rest der Datei in einen anderen Speicherblock geschrieben. Die Dateie werden mit dem Erstellungsdatum versehen, werden die Dateien verändert oder gesichert so wird auch dies durch die Zeitangabe gekennzeichnet.

Das HFS+-Dateisystem hat eine Größe von 16 Exbi-Byte (19-stellig), die größte Einzeldatei kann ebenfalls diese Größe haben. Der Dateiname besteht aus 255 Zeichen.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: hierarchical file system plus - HFS+
Veröffentlicht: 13.05.2008
Wörter: 136
Tags: #Betriebssysteme
Links: Apple, Dateigröße, Dateiname, Dateisystem, FAT (file allocation table)