HF-Spitzenleistung

Die HF-Spitzenleistung kommt als Peak Envelope Power (PEP) nur in der Sendertechnik vor. Es handelt sich um die Ausgangsleistung des modulierten Sendesignals, die direkt am Senderausgang gemessen werden kann. In Abhängigkeit von der Kabeldämpfung und dem Wirkungsgrad der Antenne, wird diese Leistung in Strahlungsleistung (ERP) umgesetzt.

Spitzenleistung einer HF-Periode, Peak 
   Envelope Power (PEP)

Spitzenleistung einer HF-Periode, Peak Envelope Power (PEP)

Die HF-Spitzenleistung ist der Effektivwert der Leistung der größten Periode einer HF-Schwingung. Sie ist abhängig von der Modulationstechnik und wird für Einseitenbandmodulation oder für die Trägerleistung und die Modulationstechnik in dBm angegeben.

Informationen zum Artikel
Deutsch: HF-Spitzenleistung
Englisch: peak envelope power - PEP
Veröffentlicht: 23.04.2010
Wörter: 91
Tags: #Kenngrößen der Nachrichtentechnik
Links: Antenne, dBm (decibel milliwatt), Effektivwert, ESB (Einseitenband), envelope