HDR10

HDR10 Media Profile ist eine Aufnahme- und Darstelltechnologie für Displays und Fernseher mit einem hohen Dynamikbereich, basierend auf High Dynamic Range (HDR). Die Ziffer 10 steht für die 10 Bit Auflösung. Als Farbraum benutzt HDR10 den im Standard BT.2020 spezifizierten Farbraum.


HDR10-Darstellungen zeichnen sich durch tiefstes Schwarz und hellstes Weiß und einen großen Dynamikbereich aus. Mit dem Dynamikumfang von 10 Bit können 1.024 Kontrastunterschiede zwischen 0,0005 cd/m2 bis zu 10.000 cd/m2 dargestellt werden. Demgegenüber kann ein Standard-Dynamikbereich (SDR) von 8 Bit, wie er in Standard-Fernsehen (SDTV) verwendet wird, lediglich 256 Helligkeitsstufen darstellen. Der Farbraum von HDR10 entspricht dem des Standards BT.2020. Und was die Farbdarstellungen betrifft, so sind es bei einer Farbtiefe von 10 Bit über eine Milliarde Farbabstufungen. Demgegenüber können mit einer Farbtiefe von 8 Bit 16,8 Millionen Farbabstufungen dargestellt werden.

HDR10-Displays haben eine Mindesthelligkeit von 1.000 Nits, HDR-Displays eine von mindestens 800 Nits. Die Darstellung auf HDR-Displays wird mit einer Korrekturfunktion, vergleichbar der Gammakorrektur in der klassischen Fernsehtechnik, an den Dynamikbereich der Aufnahmegeräte angepasst. Für HDR10 gibt es zwei Korrekturkurven: Perceptual Quantization (PQ) und Hybrid Log Gamma (HLG). Welche Korrekturkurve benutzt wird, hängt von der Technik und dem Bildinhalt ab und wird dem HDR-Display vor der Wiedergabe signalisiert.

HDR10 arbeitet mit statischen Metadaten, die Informationen zu Bild- und Helligkeitsdetails enthalten.

Die Weiterentwicklung von HDR10 zu HDR10+

HDR10+ ist ein offener Standard für Darstellungen mit hohem Dynamikbereich. Bei HDR10+ steht die 10 für einen Dynamikumfang von 10 Bit mit denen der Kontrast gesteuert werden kann. Das von Samsung und Amazon entwickelte HDR10+ arbeitet im Unterschied zu HDR10 mit dynamischen Metadaten. Durch die dynamischen Metadaten, mit denen die einzelnen Szenen beschrieben werden, können die Helligkeit und der Kontrast von jeder Videoszene über die PQ-Korrekturkurve oder die HLG-Korrekturkurve in der Darstellung angepasst werden.

Logo von HDR10+

Logo von HDR10+

Im Unterschied zum proprietären Dolby Vision, das im Wettbewerb zu HDR10+ steht, ist HDR10 ein offenes Format, das lizenzfrei genutzt werden kann.

Informationen zum Artikel
Deutsch: HDR10
Englisch: HDR10
Veröffentlicht: 06.05.2019
Wörter: 319
Tags: #Videotechnik
Links: Amazon, Auflösung, Bildschirm, Bit (binary digit), BT.2020