H.264-Kompression

Im Gegensatz zu anderen Videokompressionen arbeitet H.264 mit kleineren Pixel-Blöcken, die nur 4 x 4 Pixel groß sind. Dadurch verringert sich der Transformationsaufwand und die Berechnung kommt mit wenigen Grundoperationen aus: der Addition, Subtraktion und binären Verschiebeoperationen. Bei einer Hardware-Implementierung führt dies zu einer wesentlichen Geschwindigkeitserhöhung. Darüber hinaus reduzieren die kleinen Blockgrößen Artefakte, die durch die Kompression entstehen; das sind Störsignale, die durch die verlustbehaftete Kompression verursacht werden.

Bei der Decodierung erfolgt eine Farbkonversion vom YUV-Farbmodell in das RGB-Farbmodell. Außerdem kann ein Grafik-Overlay erfolgen bei der die Videodarstellung mit Grafiken und Texten überlagert wird.

Informationen zum Artikel
Deutsch: H.264-Kompression
Englisch: H.264 compression
Veröffentlicht: 16.11.2014
Wörter: 100
Tags: #Videokompression
Links: Artefakt, Binär, Grafik, H.264/AVC (H.264 advanced video coding), Kompression