HC (high channel)

Hörgerät mit zweikaqnaliger frequenzmäßiger 
   Trennung

Hörgerät mit zweikaqnaliger frequenzmäßiger Trennung

Unter den Hörgeräten gibt es zweikanalige Geräte, die das Mikrofonsignal frequenzmäßig trennen und durch einen Tieftonkanal, dem Low Channel (LC), und einen Hochtonkanal, dem High Channel (HC), führen. Der untere Frequenzbereich für den Tieftonkanal reicht von der unteren Grenzfrequenz bis zu 1,5 kHz. Da beginnt der Frequenzbereich des Hochtonkanals, der bei etwa 8 kHz endet.

Da beide Kanäle unabhängig voneinander in der Verstärkung einstellbar sind, wird über diese frequenzmäßige Teilung eine bessere akustische Anpassung an das Hörempfinden des Benutzers erreicht. Nach der Signaltrennung werden die Signale beider Kanäle wieder summiert. Über eine weitere gemeinsame Verstärkungseinstellung kann die Verstärkung des gesamten Frequenzbereichs variiert werden.

Reklame: Alles rund um Audio.
Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: high channel - HC
Veröffentlicht: 24.03.2014
Wörter: 124
Tags: Audio-Komponenten
Links: Anpassung, Frequenzbereich, Grenzfrequenz, Hörgerät, Kanal