HART-Feldbus

HART (Highway Addressable Remote Transducer) ist ein Feldbus und eine Kommunikationsschnittstelle, die in der Automatisierungstechnik für die Anbindung von Feldgeräten und Sensoren an die Leitstelle eingesetzt wird. Es handelt sich um die analoge Stromschleifen-Schnittstelle, die als 4-mA- bis 20-mA-Schnittstelle arbeitet und über die die Messwerte und Steuersignale von und zu den Feldgeräten bidirektional übertragen werden.

An dem zweiadrigen HART-Feldbus können bis zu 16 Geräte betrieben werden. Die Datenrate ist sehr gering und liegt bei zwei Messwerten pro Sekunde. Für die Übertragung von Daten werden dem Messwerte mittels Frequenzumtastung (FSK) die beiden Bitwerte "0" und "1" aufmoduliert. Bei "0" ist die Tastfrequenz 1,2 kHz, bei "1" 2,2 kHz. Durch dieses Verfahren können weitere Daten ohne Beeinträchtigung der Messwerte übertragen werden. Bei diesen Daten kann es sich um Steuersignale, Sensorinformationen, Prozessvariable, Statusinformationen oder Daten für die Parametrisierung handeln.

HART ist ein Konzept für Sensornetzwerke der HART Communication Foundation (HCF). Neben dem leitungsgebundenen HART-Feldbus gibt es noch das WirelessHART, das drahtlos mit Funkstrecken arbeitet. Das Europäische Komitee für Normung (CEN) hat die Wireless-Hart-Spezifikation als Europäische Norm EN 62591 angenommen. Vorher wurde die Norm bereits von der internationalen elektrotechnischen Kommission (IEC) genehmigt.

Neben dem klassischen HART-Protokoll gibt es noch HART-IP, das als Backhaul-Protokoll in der Prozessautomatiierung eingesetzt werden kann. Dieses Netzwerkprotokoll soll für die Integration zwischen den Geräten der verschiedenen Ebenen, vom Feldgerät bis zum Leitstand, sorgen. Über dieses Protokoll können die Daten an die Anwendungsschicht übertragen werden, auf der die Applikationen wie das SCADA-Protokoll oder Distributed Control System (DCS) residieren.

Informationen zum Artikel
Deutsch: HART-Feldbus
Englisch: highway addressable remote transducer - HART
Veröffentlicht: 04.12.2019
Wörter: 257
Tags: Feldbusse
Links: 20-mA-Schnittstelle, Analog, Anwendungsschicht, Bidirektional, CEN (Comité Europeen de Normalisation)