HAC (high availability cluster)

Zielsetzungen von Rechner-Clustern ist deren Hochverfügbarkeit und Leistungsfähigkeit, sowie die Verbesserung des Datendurchsatz mittels Load-Balancing. Diese Zielsetzungen werden durch die drei Gruppen der High Availability Cluster (HAC), High Performance Cluster (HPC) und skalierbaren Cluster für das Load-Balancing realisiert.


Der Hochverfügbarkeits-Cluster steht für hohe Ausfallsicherheit. Ein einem solchen Cluster geht es um Redundanz. In Hochverfügbarkeits-Clustern sind die kritischen Komponenten und Speichersysteme oder auch die gesamten Knoten redundant ausgeführt. Fällt ein Knoten aus, übernimmt der redundante Knoten die Funktion der fehlerhaften Komponente. Je nach Konstellation können in Hochverfügbarkeits-Cluster beide Knoten, der primäre und der sekundäre, aktiv sein und eine Lastverteilung durchführen. Es kann allerdings auch nur einer aktiv und der andere passiv sein und im Standby betrieben werden.

Hochverfügbarkeits-Cluster werden überall dort eingesetzt, wo es um geringe Ausfallzeiten geht wie in der Produktion, aber auch in unternehmenskritischen Anwendungen wie Webserver, Mail-Server oder Datenbanken.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Hochverfügbarkeits-Cluster
Englisch: high availability cluster - HAC
Veröffentlicht: 14.03.2016
Wörter: 156
Tags: #Netzwerk-Computer
Links: active, Ausfallsicherheit, Ausfallzeit, Cluster, Datenbank