Grey-Hat

Als Grey-Hats werden Hacker bezeichnet, die an der Grenze der Legalität arbeiten und diese durchaus überschreiten. Die Trennung zwischen den White-Hats und den Grey-Hats ist fließend, da beide Sicherheitslücken aufdecken, aber keinen Schaden an Daten und Programmen anrichten. Der Unterschied liegt darin, dass Grey-Hat-Hacker aus ihren Aktivitäten eigene Vorteile ziehen indem sie beispielsweise die Unternehmen auf ihre Sicherheitslücken hinweisen, dafür aber honoriert werden möchten oder die Schwachstellen publizieren.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Grey-Hat
Englisch: grey hat
Veröffentlicht: 18.08.2014
Wörter: 75
Tags: #Gefahrenpotential
Links: Aktivität, Daten, Hacker, Programm, Schwachstelle