Grafikstandard

Um die Kompatibilität von Grafikkarten und Bildschirmen zu gewährleisten, befasst sich die Video Electronics Standards Association (VESA) u.a. mit der Standardisierung von grafischen Darstellungen.

Zu den wesentlichen Kenndaten der Grafikstandards gehören die Bildschirmauflösung, die darstellbare Farbtiefe, die Bildwiederholfrequenz und das Bildseitenverhältnis. Mit den gestiegenen Anforderungen an die grafische Darstellung haben sich im Laufe der Jahre auch diverse Grafikstandards für Standardbildschirme mit einem Bildseitenverhältnis von 4:3 und für Breitbildschirme entwickelt.

Grafikstandards und De-facto-Standards 
   für Farbdarstellungen

Grafikstandards und De-facto-Standards für Farbdarstellungen

Die meisten sind in der Bildschirmauflösung vom VGA-Format abgeleitet; so Quater Quadruple Video Graphics Adapter, bekannt als QQVGA-Format, Quadruple-VGA (QVGA) und Super-VGA (SVGA) und vom XGA-Format, wie QUXGA, Quadruple-XGA (QXGA), SUXGA, Super-XGA (SXGA), Ultra-XGA (UXGA), Wide-XGA (WXGA), WSXGA und WQUXGA.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Grafikstandard
Englisch: graphics standard
Veröffentlicht: 02.08.2012
Wörter: 123
Tags: #Bilder, Grafiken #Darstellformate
Links: Adapter, Bildschirmauflösung, Bildseitenverhältnis, Bildwiederholfrequenz, Farbtiefe