Globalstar

Globalstar ist ein Satellitenkommunikations-System, das mit 48 LEO-Satelliten arbeitet, die auf acht Bahnen in einer Höhe 1.414 km die Erde umkreisen. Jeder Orbit hat sechs Satelliten, die jeweils eine Übertragungskapazität von 2.700 Kanälen aufweisen. Globalstar, das 1999 den Dienst aufnahm, deckt weltweit etwa 100 Länder mit seinen Footprints ab. Neben der mobilen Sprachkommunikation bietet Globalstar die Datenübertragung mit 9,6 kbit/s und Navigationsdienste.

Die Globalstar-Satelliten senden auf folgenden Frequenzbereichen. Der niedrigere Frequenzbereich liegt bei 1,610 GHz bis 1,6265 GHz für den Uplink von der Mobilstation zum Satelliten und zwischen 2,4835 GHz und 2,50 GHz für den Downlink zwischen dem Satelliten und der Mobilstation. Die weiteren Frequenzbereiche liegen im Downlink auf 6,9 GHz und im Uplink auf 5,1 GHz. Die Sendelesitung ist mit 1,2 kW relativ hoch. Moduliert wird in Quadratur-Phasenumtastung (QPSK); die Kanalzuordnung erfolgt mittels Code Division Multiple Access (CDMA). Die Satelliten arbeiten nicht mit Inter Satellite Links (ISL), sondern nehmen die direkte Verbindung zur nächsten Bodenstation auf. Das Gateway der Bodenstation stellt die Verbindung zu den terrestrischen Netzen her.

Globalstar-Handys, Foto: Globalstar

Globalstar-Handys, Foto: Globalstar

Globalstar wird für globale Kommunikationsdienste wie dem Global Mobile Personal Communications by Satellite (GMPCS) benutzt oder auch für Global Mobile Satellite System (GMSS).

Informationen zum Artikel
Deutsch: Globalstar
Englisch: Globalstar
Veröffentlicht: 20.09.2011
Wörter: 197
Tags: Sat-Dienste
Links: Bodenstation, CDMA (code division multiple access), DÜ (Datenübertragung), Dienst, Downlink