Glitch

Ein Glitch ist ein kurzzeitiger Spannungsstoß, der nur einige Milli- oder Mikrosekunden dauert und durch eine extrem kurzzeitige Spannungsänderung hervorgerufen wird.

Bei einem Glitch kann die Spannung kurzzeitig zusammenbrechen oder es kann eine kurzzeitige Überspannung sein, mit unmittelbarem Einfluss auf die Funktionalität einer Schaltung. Glitches können von elektrostatischen Entladungen oder Blitzentladungen ausgelöst und durch Überspannungsableiter, Stabilisierungsschaltungen oder Filter unschädlich gemacht werden.

Glitches können am Ausgang von Logiken fehlerhafte Logikpegel auslösen und in der Fernsehtechnik zu kurzzeitigen Bildfehlern und Artefakten führen. In der Audiotechnik machen sich Glitches durch kurzzeitige Tonunterbrechungen, Verzerrungen und Geräusche bemerkbar.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Glitch
Englisch: glitch
Veröffentlicht: 13.10.2017
Wörter: 102
Tags: EK-Grundlagen
Links: Artefakt, Audio, Blitzentladung, ESD (electrostatic discharge), Filter