Gleichwellennetz

Gleichwellennetze oder Gleichwellenfunk (GWF) sind terrestrische Sendernetze mit mehreren Sendern, die alle auf der gleichen Frequenz senden. Die Antennen der Sender können so positioniert werden, dass sie ein bestimmtes Sendegebiet, unabhängig von der topografischen Beschaffenheit ausleuchten. Darüber hinaus arbeiten sie frequenzökonomisch, weil die empfangene Feldstärke im Gegensatz zu Ein-Sender-Systemen weder von der Strahlungsleistung noch von der Antennenmasthöhe oder der Entfernung abhängig ist.


Die einzelnen Sendersignale eines Gleichswellennetzes stören sich nicht gegenseitig, sondern interferieren miteinander, indem sie sich verstärken. Ist in bestimmten regionalen Bereichen bedingt durch die Geländetopologie, in Tunneln oder Gebäuden kein oder nur ein eingeschränkter Empfang möglich, kann dieser durch so genannte Füllsender kompensiert werden.

Struktur eines Gleichwellnfunknetzes

Struktur eines Gleichwellnfunknetzes

Die Topologie der Gleichwellennetze besteht aus einer Leitstelle und mehreren Gleichwellen-Umsetzern, die alle im gleichen Frequenzband und auf der gleichen Frequenz senden.

Egal, ob es sich um die Versorgung von stationären oder ein mobilen Empfängern handelt, innerhalb des Sendegebietes empfängt ein Funkempfänger die gleichen Funkfrequenzen von mehreren verschiedenen Sendern. Da die Empfänger gleichzeitig die gleiche Frequenz von mehreren Sendern empfangen, kommt es zu Frequenzüberlappungen und Interferenzen. Aus diesen Gründen wird empfangstechnisch mit dieser Diversität gearbeitet und Sender, die mit geringen Empfangsfeldstärken einfallen, werden unterdrückt. Man nennt das den FM-Unterdrückungseffekt (Capture-Effekt), der auch in den Überlappungsbereichen einer Gleichwelle eine einwandfreie Funkversorgung gewährleistet. Wichtig ist, dass alle Sender keine Unterschiede in der Trägerfrequenz, dem Frequenzhub und der Phasenlage aufweisen dürfen.

Genutzt wird der Gleichwellenfunk beim BOS-Funk (Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben), im Amateurfunk, bei terrestrischem Digital-TV, DVB-T, DVB-H und beim Digital-Rundfunk.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Gleichwellennetz
Englisch: single frequency network - SFN
Veröffentlicht: 09.01.2014
Wörter: 277
Tags: #Mobilfunknetze
Links: AFU (Amateurfunk), Antenne, BOS-Funk, Digitalradio, Digital-TV