GF-GV (Glasfaser-Gebäudeverteiler)

Der Glasfaser-Gebäudeverteiler (GF-GV) ist eine Verkabelungskomponente der Gebäudeverkabelung, die direkt an den Glasfaserabschlusspunkt (GF-AP) angeschlossen ist.

Glasfaser-Gebäudeverteiler, 
   Foto: gt-netstore.de

Glasfaser-Gebäudeverteiler, Foto: gt-netstore.de

Der Glasfaser-Gebäudeverteiler verbindet die Etagen und Räume eines Gebäudes mit Glasfasern, die bis zur Glasfaser-Teilnehmeranschlussdose (GF-TA) mit der angeschlossenen optischen Netzwerkabschluss (ONT) geführt wird. Die vom Glasfaser-Gebäudeverteiler ausgehenden Steigleitungen verlaufen sternförmig und können entweder jeden einzelne Glasfaser-Teilnehmeranschlussdose (GF-TA) mit Glasfaser verbinden, oder sie verbinden die einzelnen Etagen mit Glasfaser und werden über die dort stationierten Glasfaser-Sammelpunkte zu den Glasfaser-Teilnehmeranschlussdosen weitergeführt. Außerdem sind je nach Gebäudegröße Kombinationen beider Verkabelungsstrukturen denkbar.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Glasfaser-Gebäudeverteiler - GF-GV
Englisch:
Veröffentlicht: 23.10.2020
Wörter: 103
Tags: Opt. Anschluss
Links: Gebäudeverkabelung, Glasfaser, Optischer Netzwerkabschluss, Steigleitung,