Geotargeting

Geotargeting ist eine Form des Internet-Marketings und erfolgt länder- und regionsspezifisch. Die Zielgruppe definiert sich aufgrund ihrer geografischen Lage. Internetnutzer können aufgrund ihrer IP-Adresse und auf Basis von IP-Geo-Datenbanken und intelligenter Bewertungsalgorithmen geografisch lokalisiert werden. Beim Geotargeting von Mobilgeräten erfolgt die Ortsbestimmung über die Funkzelle oder andere mobilfunkgestützte Ortungsverfahren.


Mit dem Geotargeting sollen Kunden an ihrem geografischen Standort mit unterschiedlichen Werbeinhalten erreicht werden. Man erreicht damit eine geografische Segmentierung der Zielgruppen und erhöht die Relevanz der Online-Werbung über die lokale Bedeutung des Angebotes, so z.B. ein Online-Gutschein für ein Restaurant, das nur 500 Meter entfernt liegt, oder beim M-Couponing die Übermittlung eines Wertcoupons für den Einkauf in einem in der Nähe liegenden Geschäft. Darüber hinaus kann die Suchmaschinen-Werbung auch von regionalen Anbietern effizient genutzt werden.

Virtual Private Networks (VPN) und Proxy-Server verhindern vielfach eine genaue Lokalisierung von Internetnutzern und sind damit ein gravierendes Problem für Geotargeting.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Geotargeting
Englisch: geo targeting
Veröffentlicht: 09.06.2015
Wörter: 158
Tags: #E-Marketing
Links: Funkzelle, IP-Adresse, M-Couponing, Meter, Mobilgerät