GSM-R (GSM for railways)

GSM for Railways (GSM-R) ist eine europaweit interoperable und standardisierte Systemplattform für die Sprach- und Datenkommunikation in Eisenbahnen. Sie basiert auf dem GSM-Standard und wurde von dem ETSI-Komitee EP-RT (ETSI Project Railway Telecommunications) speziell für eisenbahnspezifische Belange spezifiziert.

Zu den Leistungsmerkmalen von GSM-R gehört beispielweise, dass die Kanalauswahl entfällt, die Behandlung von Prioritäten, der Gruppen- und Sammelruf und die hohe Verfügbarkeit. Darüber hinaus kann GSM-R für die Zugsicherung, den Zug-, Rangier-, Tunnel- und Baufunk sowie für Steuerungs- und Signalisierungssysteme eingesetzt werden. Die GSM-R-Systemplattform bietet die Möglichkeit der Ferndiagnose zur Überwachung der Weichenfunktion, der Übermittlung von Fahrplänen uvm.

GSM-R belegt die Frequenzbereiche zwischen 876 MHz und 880 MHz für das Uplink und die Frequenzen zwischen 921 MHz und 925 MHz für das Downlink. Insgesamt stehen 19 200-kHz-Kanäle zur Verfügung. Der Netzausbau erfolgt entlang der Zugstrecken.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: GSM for railways - GSM-R
Veröffentlicht: 28.02.2008
Wörter: 144
Tags: #GSM-Netze
Links: Datenkommunikation, Downlink, Frequenz, Frequenzbereich, GSM (global system for mobile communications)