GQD (graphene quantum dot)

Der GQD-Sensor (Graphen Quantum Dot) ist ein Bildsensor, der auf Graphen basiert. Das sind zweidimensionale Kohlenstoffverbindungen, die elektrisch leitend und lichtabsorbierend sind. Da Graphen bei Auftreffen eines Photons ein Vielfaches an Elektronen emittieren, sind moderne Bildsensoren, die mit Graphen arbeiten, lichtempfindlicher als konventionelle Bildsensoren.

Der an der Nanyang Technological University (NTU) in Singapur entwickelte GQD-Sensor soll zehnmal lichtempfindlicher sein als ein CMOS-Sensor und zudem sowohl sichtbares Licht als auch Infrarotlicht aufnehmen. Bei diesem Bildsensor wird die Nanostruktur der Graphen mit Titan behandelt um die Elektronen länger einzufangen.

Der GQD-Sensor hat eine spektrale Fotoempfindlichkeit von ca. 10 A/W. Verglichen mit früheren Graphen-Sensoren ist das eine Steigerung um Faktor 1.000, und gegenüber einem konventionellen CMOS-Sensor beträgt die Steigerung etwa Faktor 10.

Wie andere Bildsensoren kann der GQD-Sensor in Bildsensoren von Digitalkameras und Camcordern eingesetzt werden, aber auch in Infrarotkameras, in der Verkehrsüberwachung und in Satellitenkameras.

Informationen zum Artikel
Deutsch: GQD-Sensor
Englisch: graphene quantum dot - GQD
Veröffentlicht: 01.02.2018
Wörter: 146
Tags: #Digitalkameras
Links: Bildsensor, Camcorder (camera recorder), CMOS-Sensor, Digitalkamera, Graphen