GPX (GPS exchange format)

GPX steht für GPS Exchange Format. Es ist ein Austauschformat für GPS-Geodaten und basiert auf der Extensible Markup Language (XML). GPX-Dateien bestehen im Wesentlichen aus den Attributen Wegpunkte (wpt), Route (rte) und Tracks (trk). Bei allen drei Attributen werden die geografischen Bezugspunkte in Längen- (lon) und Breitengraden (lat) angegeben und mit Höhenangaben versehen.


Während die Längen- und Breitenangaben in Kilometer mit zwei Nachkommastellen angegeben werden, erfolgt die Höhenangabe in Meter. Alle Angaben sind in Zehnerpotenzen und nicht in Gradminuten und Gradsekunden. Sie sind daher besser les- und interpretierbar.

Neben diesen Standardangaben gibt kann das Datum und die Uhrzeit nach ISO 8601 als Tags eingeführt werden, ebenso Kommentare, die Deklination, die Namen der Elemente, die Positionsberechnungen, Horizontal Dilution of Precision (HDOP), Vertical Dilution of Precision (VDOP) und Position Dilution of Precision (PDOP) und einige weitere Kriterien.

GPX ist ein offenes Dateiformat, das lizenzfrei genutzt werden kann. Es dient der Erfassung und Speicherung von Geodaten, ebenso wie dem Export und Import in andere Geodatenprogramme.

Informationen zum Artikel
Deutsch: GPX-Datei
Englisch: GPS exchange format - GPX
Veröffentlicht: 08.11.2016
Wörter: 169
Tags: #Satelliten-Navigation
Links: Austauschformat, Dateiformat, DOP (dilution of precision), GPS (global positioning system), ISO 8601