GNU-GPL (GNU general public license)

Software, die unter der GNU General Public License (GNU-GPL) lizenziert werden, berechtigen Jedermann, der die GNU-GPL-Lizenzen erwirbt, diese wörtlich zu kopieren und zu vertreiben. Die GNU-GPL ist eine Copyleft-Lizenz für freie Software und andere Werke.


Freie Software und Open-Source-Software sind ähnlich, aber nicht identisch. Sie haben unterschiedliche Nutzungskriterien. Beide können von allen Interessierten mit einer GNU General Public License genutzt werden. Die GNU-GPL-Lizenz stellt sicher, dass man Quellcodes anfordern und sie für weitere Software und eigene Anwendungen benutzen kann. Der Schutz der Urheberrechte zielt auf das Abtreten der Rechte gegenüber Dritten und auf die Beanspruchung der Rechte durch Dritte. Daher sind mit GNU-GPL einige Verantwortungen in Bezug auf die Verbreitung von Kopien und auf Modifikationen verbunden.

Entwickler, die die GNU-GPL-Lizenz nutzen, schützen ihre Rechte in Bezug auf Kopierrechte und vergeben Lizenzen für das Kopieren, Vertreiben und Modifizieren der Software. So steht beispielsweise der Linux-Kernel unter der GNU General Public License (GNU-GPL).

http://www.gnu.org/copyleft/gpl.html

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: GNU general public license - GNU-GPL
Veröffentlicht: 23.06.2018
Wörter: 165
Tags: #Software
Links: Copyleft, Freie Software, GNU (GNU is not Unix), GPL (general public license), Kopie