GML (geographic markup language)

Die Geographic Markup Language (GML) ist eine Beschreibungssprache für geografische Daten. Sie wurde von der Open Geospatial Consortium (OGC) entwickelt und in der Version 3.2.1 als ISO-Standard 19136 standardisiert. Mit der Geographic Markup Language (GML) lassen sich geografische Metadaten zwischen verschiedenen Online-Kartendiensten und geografischen Systemen austauschen. Mit ihr können geografische Daten mit ihren Geometrien und den dazugehörenden Attributen beschrieben und gespeichert werden.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: geographic markup language - GML
Veröffentlicht: 05.09.2018
Wörter: 63
Tags: #Beschreibungssprachen
Links: Auszeichnungssprache, Beschreibungssprache, Daten, Metadaten, OGC (open geospatial consortium)