G.SHDSL (global standard for single pair high speed digital subscriber line)

Global Standard for Single-Pair Highspeed Digital Subscriber Line G. SHDSL ist eine kombiniertes DSL-Verfahren mit identischen Übertragungsraten im Down- und Upstream. G.SHDSL kombiniert SDSL und HDSL2. G.HSDSL ist ein symmetrisch arbeitendes Verfahren für Kupfer-Doppeladern, das in Weitverkehrsnetzen eingesetzt wird, aber auch für LAN-LAN-Kopplungen sowie für die Anbindung von Servern an lokale Netze.


G.SHDSL kann Daten über größere Entfernungen übertragen. Die Datenraten sind abhängig von der Anzahl der gebündelten Teilnehmeranschlussleitungen (TAL). Werden zwei Teilnehmeranschlussleitungen gebündelt, betragen die Datenraten 4 Mbit/s, bei drei 6 Mbit/s. Die Datenraten sind dabei immer ein Vielfaches der Basisdatenrate von 64 kbit/s bzw. 192 kbit/s. Die Bündelung von 4 Teilnehmeranschlussleitungen wird im Standard SHDSL.bis spezifiziert.

G,SHDSL kombiniert die Features anderer DSL-Verfahren und kann die verschiedensten Protokolle übertragen; so ISDN, Transmission System 1 (T1) und T3, ATM und das IP-Protokoll. Ein Vorteil dieser Technik liegt darin, dass die Übertragung auch bei Ausfall einer Teilnehmeranschlussleitung weiter erfolgt.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: global standard for single pair high speed digital subscriber line - G.SHDSL
Veröffentlicht: 23.05.2013
Wörter: 162
Tags: #DSL-Techniken
Links: ATM (asynchronous transfer mode), Bündelung, Daten, Datenrate, DSL (digital subscriber line)