G.709-Header

Der Header von G.709 hat eine gewisse Ähnlichkeit mit den Headern von der Synchronous Digital Hierarchy (SDH) und von Synchronous Optical Networks (SONET). Er besteht aus den drei Datenfeldern für den Overhead, den Nutzdaten und der Vorwärtsfehlerkorrektur (FEC).

Das Datenfeld für den Overhead ist 16 Byte lang und unterstützt betriebliche, administrative und wartungsorientierte Funktionen, entsprechend den OAM-Funktionen für Operation, Administration, and Maintenance. Das Datenfeld für die Nutzdaten ist 3.808 Byte lang und wird gefolgt von dem 256 Byte langen Datenfeld für Forward Error Correction (FEC), die mit dem Reed-Solomon-Code arbeitet. Bei hohen Datenraten von 10 Gbit/s und darüber stellt die Vorwärtsfehlerkorrektur zusätzliche codierte Daten bereit, die eine Fehlererkennung und Fehlerkorrektur durch den Empfänger gewährleisten.

Informationen zum Artikel
Deutsch: G.709-Header
Englisch: G.709 header
Veröffentlicht: 03.07.2011
Wörter: 124
Tags: #Strukturen von optischen Netzen
Links: Byte, Daten, Datenfeld, Datenrate, Empfänger