generic connection admission control (GCAC)

Bei dem Generic Connection Admission Control (GCAC) handelt es sich um einen PNNI-Algorithmus in ATM-Netzwerken, der für Verbindungen mit konstanter Bitrate (CBR) und mit variabler Bitrate (VBR) genutzt wird.

Mit diesem Verfahren kann festgestellt werden, ob eine Verbindung hinreichend Ressourcen besitzt, um diese zu unterstützen. Jeder Knoten kann Generic Connection Admission Control (GCAC) verwenden, um das CAC-Verhalten, Connection Admission Control (CAC), eines anderen Knoten zu erahnen, vorausgesetzt, dass den anderen Knoten die Verbindungsmetrik und die Dienstgüte der vorhandenen Verbindungskonstellation bekannt sind.

Reklame: Alles rund um Datenkommunikation.
Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: generic connection admission control - GCAC
Veröffentlicht: 12.11.2020
Wörter: 84
Tags: ATM-Dienste
Links: Asynchroner Übertragungsmodus, connection admission control (CAC), Konstante Bitrate, Knoten, Dienstgüte