Full-Duplex-Token-Ring

Wie bei Full-Duplex-Ethernet können auch im Fall von Token Ring zwei Token-Ring-Knoten in Punkt-zu-Punkt-Verbindungen vollduplex miteinander verbunden werden. Der Token im Zugangsverfahren ist dabei überflüssig.

Im Fall von 16-Mbit/s-Token-Ring wird die theoretisch verfügbare Bandbreite damit auf 32 Mbit/s verdoppelt, im Fall von 4 Mbit/s auf 8 Mbit/s. Auch hier ist der typische Einsatzfall die Hochgeschwindigkeitskopplung zweier Switching-Systeme oder der direkte Full-Duplex-Anschluss von Netzstationen an ein Switching-System.

Struktur des Token Ring Full Duplex

Struktur des Token Ring Full Duplex

Full-Duplex-Token-Ring ist von besonderem Interesse bei der Einzelanbindung von Endgeräten an Token-Ring-Switches zur Segmentierung in Form von Dedicated Token Ring.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Full-Duplex-Token-Ring
Englisch: full duplex Token Ring - FDT
Veröffentlicht: 26.09.2007
Wörter: 97
Tags: #Token Ring
Links: Bandbreite, DTR (dedicated Token Ring), Duplex, Full-Duplex-Ethernet, Mbit/s (Megabit pro Sekunde)