Frame-Relay-Netz

Bei den Frame-Relay-Netzen handelt es sich um vermaschte Netze, in denen die Pakete über Frame Handler (FH) vermittelt werden, die vergleichbar sind mit den Data Communication Equipments (DCE) in X.25-Netzen.

Je nach Netzgröße sind diese teilvermascht oder hierarchisch aufgebaut mit Backbone-Bereich und Anschlussnetz. In den Backbone-Netzen erfolgt der Datenpakettransport über vermaschte FH-Knoten. Das Zugangsnetz ist linienförmig an den Backbone angeschlossen.

Frame-Relay-Konfiguration

Frame-Relay-Konfiguration

Diese Netze bilden den Zugang über die klassischen Fernmeldenetze zum Endteilnehmer und den Anschluss hin zu anderen Netzwerkarchitekturen. Dieser Anschluss wird über die Frame Relay Access Devices (FRAD) realisiert, die die Welt hin zu anderen Protokolle erschließen, wie das Internetwork Packet Exchange Protocol (IPX), System Network Architecture (SNA), DECnet, das IP-Protokoll, das UDP-Protokoll usw., damit diese über eine Frame-Relay-Verbindung kommunizieren können.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Frame-Relay-Netz
Englisch: frame relay network
Veröffentlicht: 15.09.2011
Wörter: 130
Tags: Datenpaketnetze
Links: Anschluss, Backbone, DECnet (Digital Equipment Corporations proprietary network architecture), DÜE (Datenübertragungseinrichtung), FH (frame handler)