Foundry-Modell

Das englische Wort Foundry bedeutet Gießerei und ist beim Foundry-Modell so zu interpretieren, dass Unternehmen bestimmte Aktivitäten miteinander verschmelzen. Es handelt dabei um ein Vermarktungskonzept der Halbleiterhersteller, die beim Foundry-Modell enger zusammenarbeiten um die enormen Investitionen in die Entwicklung, Produktion und Vermarktung neuer Halbleiterbauteile und integrierter Schaltungen (IC) überhaupt realisieren zu können.

Das Foundry-Modell zielt dabei auf die Produktion ab, wohingegen für die Entwicklung solcher Bauelemente die Bezeichnung Fabless-Modell benutzt wird. Beim Foundry-Modell schließen sich mehrere Chiphersteller (IDM) zusammen und konzentrieren ihre sich auf die Fertigung und die damit in Zusammenhang stehenden Herstellungsservices. Dazu sind zu nennen die Wafer-Technik, das Design und die Modellierung, die Bondierung, die Herstellung der Packages und die Entwicklung geeigneter Testverfahren.

Es ist ein Outsourcing-Modell bei dem die Chip-Herstellung in entsprechende Fertigungsanlagen ausgelagert wird.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Foundry-Modell
Englisch: foundry model
Veröffentlicht: 13.10.2008
Wörter: 132
Tags: #Chip-Technologien
Links: Aktivität, Bondierung, Package, Test,