Foundry-Modell

Das englische Wort Foundry bedeutet Gießerei und ist beim Foundry-Modell so zu interpretieren, dass Unternehmen bestimmte Aktivitäten miteinander verschmelzen.

Beim Foundry-Modell handelt es sich um ein Vermarktungskonzept der Halbleiterhersteller, die enger zusammenarbeiten um die enormen Investitionen in die Entwicklung, Produktion und Vermarktung neuer Halbleiterbauteile und integrierter Schaltungen (IC) überhaupt realisieren zu können.

Das Foundry-Modell zielt dabei auf die Produktion ab, wohingegen für die Entwicklung solcher Bauelemente die Bezeichnung Fabless-Modell benutzt wird. Beim Foundry-Modell schließen sich mehrere Chiphersteller (IDM) zusammen und konzentrieren ihre sich auf die Fertigung und die damit in Zusammenhang stehenden Herstellungsservices. Dazu sind zu nennen die Wafer-Technik, das Design und die Modellierung, die Bondierung, die Herstellung der Packages und die Entwicklung geeigneter Testverfahren.

Es ist ein Outsourcing-Modell bei dem die Chip-Herstellung in entsprechende Fertigungsanlagen ausgelagert wird.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Foundry-Modell
Englisch: foundry model
Veröffentlicht: 13.10.2008
Wörter: 132
Tags: #Chip-Technologien
Links: Aktivität, Bondierung, Package, Test,