Folienantenne

Folienantennen sind flexible Antennen, deren Antennenelemente als leitende Strukturen auf transparente Folie gedruckt werden. Sie sind beliebig formbar und so flach, dass sie kaum auftragen. Die leitenden Antennenelemente sind auf flexiblen Folien aufgebracht und können in mobilen Kleingeräten, Tablet-PCs, Laptops usw. aber vor allem in Kraftfahrzeugen integriert werden.


Frequenzmäßig können Folienantennen, die aus den leitenden Antennenelementen, einem Elektronikblock, der eine Frequenzweiche und auch einen Antennenverstärker enthalten kann, und den Koaxialkabeln mit den entsprechenden HF-Steckern bestehen, Frequenzbereiche im UHF-Bereich bis hinauf in den Mikrowellenbereich bei 2,4 GHz abdecken.

Folienantenne für verschiedene Dienste und Frequenzen, Foto: Hirschmann

Folienantenne für verschiedene Dienste und Frequenzen, Foto: Hirschmann

Das bedeutet, dass faktisch alle Dienste vom digitalen Hörfunk (DAB) über Digital-TV, Mobilfunk und mobiles Internet, digitalen Verkehrsfunk (TMC), Navigationsdaten über das GPS-System unterstützt werden. Auch WLAN-Anwendungen oder ZigBee und Mobile-WiMAX.

Folienantenne für Smart-Metering 
   für Wireless M-Bus 868 MHz, Foto: Hirschmann

Folienantenne für Smart-Metering für Wireless M-Bus 868 MHz, Foto: Hirschmann

In der Automotive-Technik können Folienantennen dank ihrer Flexibilität in nichtleitenden Karosserien, Scheiben oder im Außenspiegeln untergebracht werden, in Mobilgeräten in kleinsten Einbauräumen. Eine noch flachere Alternative zu Folienantennen sind Sprühantennen, Spray-On-Antenna.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Folienantenne
Englisch: foil antenna
Veröffentlicht: 03.06.2019
Wörter: 182
Tags: #Antennen
Links: Antenne, Antennenverstärker, Automotive-Technik, DAB (digital audio broadcast), Dienst