Flachspule

Eine Flachspule ist eine flache Luftspule, die aus einem oder zwei Drähten (bifilar) besteht, die spiralförmig in der Ebene gewickelt sind. Der Spulendraht kann dabei auf einen Spulenkörper gewickelt werden, er kann aber auch als gedruckte Schaltung auf einer Leiterplatte kaschiert werden.

Flachspule als Empfangsspule, 
   Foto: empfang-und-klang.de

Flachspule als Empfangsspule, Foto: empfang-und-klang.de

Flachspulen haben keinen Spulenkern, sie verhalten sich wie normale Spulen und können in elektronische Schaltungen eingebaut werden. Flachspulen werden nur noch selten in der HF- und Audiotechnik eingesetzt, dafür gibt es für diesen Spulentyp neue und interessante Einsatzgebiete als Rahmenspule in RFID-Karten, als diskrete Flachspulen in der drahtlosen Energieübertragung nach dem Qi-Standard und als gedruckte Flachspule in Leiterplatten von Schaltnetzteilen. Letztere haben einen aufgesetzten Spulenkern zur Verringerung der Streuung.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Flachspule
Englisch: flat coil
Veröffentlicht: 04.09.2017
Wörter: 124
Tags: #Passive Bauelemente
Links: Audio, Lp (Leiterplatte), Luftspule, Qi-Standard, RFID-Karte