Firefox

Firefox ist ein auf Mozilla basierender Web-Browser. Die erste Vorstellung erfolgte im Jahre 2002, damals noch unter der ersten Namensgebung Phoenix, benannt nach dem gleichnamigen US-Bundesstaat. Nach zweimaliger Namensänderung wurde der Open Source Browser 2004 unter dem Namen Mozilla Firefox im Markt eingeführt. Funktional handelt es sich um einen relativ schlanken, auf Geschwindigkeit optimierten Browser, der weder einen E-Mail-Client unterstützt noch einen HTML-Editor.


Firefox ist in der ersten Version in mehreren Sprachen erschienen und ist mit diversen Sicherheitsfunktionen ausgestattet. So wird das Herunterladen von schädlicher Spyware und von Spam-Mails ebenso verhindert wie die Darstellung von Pop-up-Anzeigen. Weitere umfassende nach eigenem Bedarf aktivierbare Sicherheitsfunktionen sorgen für ein ungestörtes Online-Business.

Menüfeld des Firefox-Browsers

Menüfeld des Firefox-Browsers

Firefox erlaubt die gleichzeitige Darstellung von mehreren Webseiten in einem Window. Die Suchfunktionen von verschiedenen Suchmaschinen sind in der Toolbar aufrufbar. Diese kann sich der Benutzer durch Hinzufügen eigener Funktionstasten und Extensions mit neuen Features selbst konfigurieren. Über das integrierte RSS-Feed können die neuesten Headlines von Nachrichten direkt gelesen werden. Lesezeichen, Full Screen und Text Zooming sind weitere Funktionen von Firefox.

Firefox-Zeichen

Firefox-Zeichen

In einer neueren Version unterstützt Firefox Mikroformate, wodurch RSS-Feeds direkt in das Mail-Programm Outlook oder Googles Kalender übernommen werden können. Außerdem wird das offene Videoformat Ogg Theora unterstützt.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Firefox
Englisch: firefox
Veröffentlicht: 22.06.2008
Wörter: 210
Tags: #Browser
Links: bookmark, E-Mail-Client, EXTN (extension), Funktionstaste, HTML-Editor