FingerTip

FingerTip ist die von Siemens geschützte Bezeichnung für einen Fingerabdruckscanner zur Identifikation des Fingerprints. Beim FingerTip handelt es sich um eine Siemens-Entwicklung basierend auf einem kapazitiven Verfahren, bei dem ein Hochleistungs-Sensor in einem engen Raster die Kapazitätsverteilung der aufliegenden Fingerkuppe misst.


Bei Auflegen eines Fingers entsteht dabei das Ladungsbild der Papillarlinien durch unterschiedliche Rückkoppelungskapazitäten mit den einzelnen Sensorelementen. Aus dieser Struktur berechnet ein Prozessor mittels biometrischem Verfahren die charakteristischen Merkmale des Fingerabdrucks.

FingerTip-Sensor auf einer Smartcard, Foto: Siemens

FingerTip-Sensor auf einer Smartcard, Foto: Siemens

Der Hochleistungs-Sensor arbeitet mit einer Auflösung von über 500 dpi, also etwa 20 Bildpunkte pro mm, einer Bildgröße von 220 x 280 Pixel und einer Informationstiefe von 8 Bit pro Pixel.

Kapazitiv arbeitender Hochleistungs-Sensor für Fingerabdrücke, Foto: Siemens

Kapazitiv arbeitender Hochleistungs-Sensor für Fingerabdrücke, Foto: Siemens

Der kapazitiv arbeitende Fingerchip kann problemlos in Tastaturen, Notebooks oder Handys untergebracht werden. Im praktischen Einsatz wird ein Fingerprint für die Zugriffsberechtigung gespeichert und mit dem aktuellen, für die Zugangsanforderung eingegebenen Messergebnis verglichen. Bei positiver Identifikation werden die entsprechenden Aktionen eingeleitet: Zugang bereitgestellt, Tresor geöffnet, ein Computer oder Personal Computer (PC) über die FingerTip-Maus oder das -Keyboard aktiviert usw.

Informationen zum Artikel
Deutsch: FingerTip
Englisch: FingerTip
Veröffentlicht: 24.09.2007
Wörter: 184
Tags: #Scanner
Links: Auflösung, Bit (binary digit), Computer, dpi (dots per inch), Fingerabdruckscanner