FinTS (financial transaction service)

Der zentrale Kreditausschuss (ZKA) hat den HBCI-Standard, Home Banking Computer Interface (HBCI), in der Version 3.0 in Financial Transaction Service (FinTS) umbenannt. Bei FinTS ist die Kommunikation zwischen Client und Server mit verschiedenen kryptografischen Verfahren abgesichert. FinTS benutzt zur Sicherstellung der Vertraulichkeit kombinierte Verschlüsselungsverfahren wie das DES-DES-Verfahren (DDV) oder die Kombination aus dem RSA-Verfahren und dem Data Encryption Standard (DES) das RSA-DES-Hybrid (RDH). Zur Sicherung des PIN/TAN-Verfahrens wurde das HTTPS-Protokoll mit Secure Socket Layer (SSL) verschlüsselt.

FinTS unterstützt indizierte Transaktionsnummern (iTAN) und mobile Transaktionsnummern (mTAN). Die Nachrichten werden mit Dreifach-DES verschlüsselt, wobei die mit einem Zufallsgenerator erzeugten Nachrichtenschlüssel mittels Hybrid-Verschlüsselung übertragen werden. Dabei handelt es sich um eine Kombination aus symmetrischer Verschlüsselung und asymmetrischer Verschlüsselung.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: financial transaction service - FinTS
Veröffentlicht: 26.04.2011
Wörter: 121
Tags: #Geldverkehr
Links: 3DES (triple DES), Client, Computer, DES (data encryption standard), DDV (DES-DES-Verfahren)