Filmscanner

Filmscanner oder Filmabtaster werden dazu benutzt um transparente Bildmedien wie Dias, Filme oder Negativfilme abzutasten und ein adäquates Grafik- oder Videodateiformat zu wandeln.


Der Unterschied zwischen den beiden Gerätetypen ist darin zu sehen, dass der Filmabtaster in Echtzeit arbeitet, der Filmscanner nicht unbedingt. Die Auflösung von Filmscannern kann höher sein, als die von Filmabtastern, weil ihnen mehr Zeit für die Abtastung und Quantisierung zur Verfügung steht.

Filmabtaster für Schmalfilme von MWA, Foto: andoo.de

Filmabtaster für Schmalfilme von MWA, Foto: andoo.de

Bei Filmabtastern und -scannern wird der Film vor einem CCD-Sensor oder einem Lichtpunktabtaster vorbeigeführt, gescannt und digitalisiert. Beim Lichtpunktverfahren, dem Flying-Spot-Verfahren, schreibt ein Elektronenstrahl zeilenweise einen hellen Lichtpunkt auf einen Bildschirm. Mit dem dadurch entstehenden Raster wird der Film von hinten beleuchtet und in einem O/E-Wandler punktweise in ein elektrisches Signal gewandelt. Die Spannungsänderungen des Signals entsprechen den Helligkeitswerten eines Filmbildes.

Da die Transparentmedien eine wesentlich höhere Dynamik haben als Papiermedien, kann das transparente Primärmaterial mit einer wesentlich höheren Auflösung gescannt werden. Alle Filme sind mehr oder weniger beschädigt, verstaubt und verkratzt. Zur Korrektur dieser Beschädigungen gibt es Bildbearbeitungsprogramme mit denen Filme, Negative oder Dias nach dem Scannen von Kratzern oder Staub befreit werden. Um Kratzer überhaupt beseitigen zu können, muss man sie erkennen. Das geschieht mit einem separaten Infrarotkanal, der das Filmmaterial während des Scannens mit Infrarotlicht abgetastet. Die für die Korrektur benutzten Programme verbessern mit ihren Korrektur-Algorithmen das digitalisierte Filmmaterial beträchtlich.

Andere Scannerprogramme setzen auf die Korrektur der Farben um damit verblichenes Filmmaterial und Dias in den Farben zu restaurieren. Wieder andere Programme glätten die Körnigkeit von älterem Filmmaterial.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Filmscanner
Englisch: movie scanner
Veröffentlicht: 02.03.2011
Wörter: 279
Tags: #Scanner
Links: Abtastung, Auflösung, Bildschirm, CCD (charge coupled device), Dia