Festanschluss

Die Bezeichnung Festanschluss gab es in der Fernemldetechnik, außerdem wird sie in der Anschlusstechnik von Elektrogeräten verwendet. In der Fernmeldetechnik verband der Festanschluss die Teilnehmer-Endstelle mit einem Netzknoten. Wurden zwei Festanschlüsse zu einer Festverbindung zusammengeschaltet, dann war es eine Standleitung, die für verschiedene Teledienste nutzbar war. Festanschlüsse hatten eine Anschalteeinrichtung mit analogem oder digitalem Anschaltepunkt und ermöglichten Festverbindungen der Gruppe 1 und 2. Ähnliche Betriebsmöglichkeiten bot der Direktruf.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Festanschluss
Englisch: fixed connection
Veröffentlicht: 25.02.2017
Wörter: 73
Tags: #Weitverkehrsnetze
Links: Anschalteeinrichtung, Anschaltepunkt, Direktruf, FV (Festverbindung), Netzknoten