Fehlerwahrscheinlichkeit

Die Fehlerwahrscheinlichkeit gibt Aufschluss über die Qualität der Übertragung. Man unterscheidet ist zwischen Bit-, Zeichen- und Blockfehlerwahrscheinlichkeit. Bei der Ermittlung der Fehlerwahrscheinlichkeit wird die Anzahl der fehlerhaft übertragenen Bits, Zeichen oder Datenpakete in Beziehung gesetzt zu der Gesamtzahl der übertragenen Einheiten. Dargestellt wird die Fehlerwahrscheinlichkeit durch ein Verhältnis aus diesen beiden Größen.

So bedeutet eine Fehlerwahrscheinlichkeit von 5 x 10exp-6, dass 5 fehlerhafte Einheiten auf eine Million (10exp6) übertragene Einheiten entfallen.

Berechnung 
   der Fehlerwahrscheinlichkeit aus der Blockgröße in Bytes

Berechnung der Fehlerwahrscheinlichkeit aus der Blockgröße in Bytes

Da die Fehlerwahrscheinlichkeit von der Größe der Datenpakete abhängt, kann man durch Verkleinerung der Datenpakete die Fehlerwahrscheinlichkeit erhöhen. Die Fehlerwahrscheinlichkeit lässt sich aus der Datenpaketgröße resp. dem Payload empirisch ermitteln.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Fehlerwahrscheinlichkeit
Englisch: error probability
Veröffentlicht: 15.11.2007
Wörter: 120
Tags: #Netzwerkmanagement
Links: Bit (binary digit), Datenpaket, Pl (payload), Zeichen,