Farad

Farad (F) ist die Einheit für die elektrische Kapazität. Sie ist im Einheitensystem (SI) festgelegt und entspricht dem Quotienten aus Coulomb und Spannung (C/V). Coulomb wiederum entspricht Ampere-Sekunden. Daraus folgt, dass ein Farad (F) der Quotient aus Ampere-Sekunden und Volt (As/V) ist.

Das Farad und seine Teilungen

Das Farad und seine Teilungen

Eine Kapazität von einem Farad verursacht bei einer Ladespannung von 1 V für eine Sekunde lang einen Ladestrom von 1 A.

Die Einheit Farad ist benannt nach dem britischen Physiker Michael Faraday (1791-1867). Da es sich um eine extrem große Kapazitätseinheit handelt, werden in der Praxis in den meisten Schaltungen Kondensatoren mit wesentlich kleineren Kapazitätswerten zwischen Millifarad (mF, 10exp-3) und Picofarad (pF, 10exp-12) eingesetzt. Lediglich bei Superkondensatoren gibt es Kapazitätswerte, die über einem Farad liegen bis hin zu einigen tausend Farad (kF).

Informationen zum Artikel
Deutsch: Farad
Englisch: farad - F
Veröffentlicht: 21.06.2018
Wörter: 137
Tags: #Elektronik-Kenndaten
Links: Coulomb, Einheitensystem, Kapazität, Kondensator, Ladestrom