Fakt

Im Online Analytical Processing (OLAP) und heute generell auch in Business-Intelligence-Systemen (BI) werden die Daten welche Kennzahlen verkörpern oft als sogenannte Fakten abgelegt. Sie stehen im Gegensatz zu den Dimensionen, welche Eigenschaften verkörpern. Der Begriff Fakten leitet sich von der finanzorientierten Sichtweise der klassischen OLAP-Theorie ab. Führend bei der Entwicklung der OLAP-Konzepte war Ralph Kimball.


In einem OLAP-Würfel besteht die Datenstruktur aus Eigenschaften, wie sie im Begriff Dimension beschrieben sind, und aus Kennzahlen. Jede Kennzahl bezieht sich immer auf eine bestimmte Kombination von Eigenschaften. Z.B. kann eine Kennzahl "Umsatz" dem Ort "Köln", dem Monat "Mai" und der Produkte Kategorie "Non-Food" zugeordnet sein. Es handelt sich also um den Umsatz für Non-Food-Produkte, der in Köln im Mai erzeugt worden ist. In der OLAP-Theorie wird dies als Knotenpunkt von Ausprägungen aller Dimensionen innerhalb eines OLAP-Würfels beschrieben. Der Ort "Köln", der Monat "Mai 2009" und die Produkte Kategorie "Non-Food" sind dimensionale Ausprägungen; die Kennzahlen "Umsatz" oder z.B. auch "Menge" oder "Mehrwertsteuerbetrag" sind Fakten.

OLAP-Würfel mit Fakten

OLAP-Würfel mit Fakten

Es gibt auch berechnete Fakten. Der "Mehrwertsteuerbetrag" kann als Berechnung aus der Kennzahl "Menge", dem "Mehrwertsteuersatz" und dem "netto Stückpreis" erzeugt worden sein. Letztere beiden Zahlen, "Mehrwertsteuersatz" und "Stückpreis", sind in diesem Zusammenhang keine Fakten. Sie sind nicht den Knotenpunkten der OLAP-Struktur zugeordnet, sondern gehören zu den Ausprägungen der Dimension Produkt ("Stückpreis") oder sind eine eigene Dimension ("Mehrwertsteuersatz"). Die Entscheidung was Fakten sind und was nicht hängt von der konkreten Aufgabenstellung und der Struktur eines OLAP-Würfels ab.

Da OLAP-Würfel üblicherweise hierarchisch aufgebaut sind, werden die Fakten der unteren Hierarchiestufe jeweils auf die nächst höhere Stufe aggregiert. Diese Aggregation ist in den allermeisten Fällen eine Summenoperation, kann aber grundsätzlich jede Art von Aggregationsfunktion sein.

Folgende alternative Interpretation der Fakten ist ebenfalls weit verbreitet: Auch Fakten können als Ausprägungen auf einer imaginären dimensionalen Achse verstanden werden - man kann sich leicht eine gerichtete Achse für die Kennzahlen "Menge" oder "Umsatz" vorstellen. Aus diesem Grund werden Fakten alternativ oft auch als Kennzahlen Dimensionen (englisch: Measure Dimensions) bezeichnet.

Die zentrale Unterscheidung zwischen Eigenschaften und Kennzahlen bleibt aber bei beiden Sichtweisen die gleiche. "Normale" Dimensionen sind hierarchisch strukturiert, Fakten/Kennzahlen Dimensionen werden hierarchisch aggregiert. Beispiel: Eine Postleitzahl ist ein Attribut, eine verkaufte Menge eine Kennzahl.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Fakt
Englisch: fact
Veröffentlicht: 01.07.2009
Wörter: 393
Tags: #Analyse
Links: Aggregation, Attribut, BI (business intelligence), Cat (category), Daten