FMC (fixed mobile convergence)

Die traditionelle Konstellation der Netze zeigt eine klare Trennung zwischen Festnetz und Mobilfunknetz. Beide Netze haben eigene, fest definierte Schnittstellen und Übergänge. Mit der Konvergenz zwischen den zellularen Mobilfunknetzen und WiFi ist es möglich alle Telekommunikationsdienste, unabhängig von der benutzten Zugangstechnik per Draht oder Funk, mit einem Endgerät zu nutzen. Für die fehlerfreie Umschaltung zwischen den Netzen und Diensten wird durch Service Provider gesteuert. Diese Technik wird in Generic Access Networks (GAN) realisiert.


Der FMC-Ansatz, Fixed Mobile Convergence, der vom European Telecommunications Standards Institute (ETSI) erarbeitet wurde, bezieht sich auf die Netzkonvergenz und berücksichtigt die Erreichbarkeit an jedem Ort, egal ob stationär oder mobil, unter einer Rufnummer. Der Teilnehmer hat nach den FMC-Vorschlägen nur eine Sprachbox und erhält nur eine Rechnung. Er hat überall und jederzeit Zugang zu allen Informationsarten und kann unterwegs die gleichen Dienste nutzen wie im Büro oder zu Hause.

Fixed Mobile Convergence berücksichtigt vom Konzept her die Endgeräte-Mobilität, die Dienste-Mobilität und die persönliche Mobilität. Die Endgeräte-Mobilität erlaubt es dem Teilnehmer, sein persönliches Endgerät überallhin mitzunehmen und es dort zu benutzen, wo er sich gerade aufhält. Die Dienste-Mobilität stellt dem Telekommunikationsteilnehmer einen Satz konsistenter Dienste zur Verfügung, und zwar unabhängig vom Endgerät, vom Zugangsnetz und dem Aufenthaltsort, und die persönliche Mobilität gewährleistet, dass der Teilnehmer überall unter einer Rufnummer zu erreichen ist. Letzteres umfasst das Roaming zwischen den verschiedenen Netzen und die Bereitstellung derselben konsistenten Dienste in den verschiedenen Netzen.

Im Gegensatz zur Netzkonvergenz, der Fixed Mobile Convergence (FMC), setzt Fixed Mobile Integration (FMI) auf die Dienstekonvergenz und vereint Leistungsmerkmale verschiedener Tk-Dienste von Fest- und Mobilfunknetzen. Und die Mobile to Mobile Convergence (MMC) entspricht funktional der FMC-Technik, mit dem Unterschied, dass der Übergang von einem zellularen Mobilfunknetz zu einem WiFi-Netz automatisch, ohne einen Service Provider, erfolgt.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: fixed mobile convergence - FMC
Veröffentlicht: 23.11.2017
Wörter: 320
Tags: #Mobilfunknetze
Links: CPE (customer premises equipment), Dienst, ETSI (European telecommunications standards institute), Festnetz, FMI (fixed mobile integration)