FLV (flash video)

Flash Video (FLV) ist ein populäres Videodateiformat, das von Macromedia entwickelt wurde und von Adobe vermarktet wird, und das zunehmend für Video-Dateien benutzt wird. Das FLV-Format ist ein Containerformat dessen Vorteile in der leichten Einbindung in Webseiten liegt sowie in der Möglichkeit qualitativ hochwertige Videodateien im Streaming über das Internet zu übertragen.


Das FLV-Dateiformat enthält Video- und Audiodaten. Für die Videokompression setzt FLV auf eine Variante des Videocodecs H.263, genannt Sorenson-Codec, oder auf On2 VP6, der eine wesentlich bessere Bildqualität als der Sorenson-Codec liefert. Dieser Vorteil macht sich vor allem bei niedrigen Bitraten bemerkbar. Allerdings ist der Sorensen-Codec wesentlich rechenaufwendiger, was bei älteren Systemen zu Problemen führen kann. Die Audiokompression von Flash Video ist MP3, außerdem unterstützt das FLV-Format unkomprimierte Audiodaten oder Adaptive Delta Pulse Code Modulation (ADPCM).

In einem zweiten, optionalen Videostream kann in einem Alphakanal die Pixeltransparenz übertragen werden. Der Header der FLV-Datei enthält die Angaben über die Auflösung der Darstellung mit Breiten- und Höhenangaben, außerdem wird die Dauer des Videos eingetragen.

Die FLV-Dateien können mit Adobes Flash Player über die meisten Betriebssysteme abgespielt werden. Darüber hinaus können FLV-Dateien mit dem GOM Player, VLC-Media-Player und mit dem Movie Player, MPlayer, abgespielt werden.

Informationen zum Artikel
Deutsch: FLV-Dateiformat
Englisch: flash video - FLV
Veröffentlicht: 13.12.2017
Wörter: 213
Tags: #Video-Dateien
Links: ADPCM (adaptive delta pulse code modulation), Alphakanal, Audiokompression, Auflösung, BS (Betriebssystem)