FISU (fill-in signal unit)

Fill-In Signal Unit (FISU) sind Pseudodaten, die in SS7-Netzen als Füllzeichen für die Fehlererkennung und zur Synchronisation übertragen werden.

Sie sollen vor dem Verbindungsaufbau Fehler und Probleme auf den Übertragungsstrecken erkennen. Diese Füllsignale werden auch dann übertragen, wenn keine anderen Signale vorhanden sind. Sie fungieren als eine Art Heartbeat und dienen beiden Endpunkten für die zyklische Blockprüfung (CRC).

Fill-in 
   Signal Unit (FISU)

Fill-in Signal Unit (FISU)

Der Datenrahmen des FISU-Frames besteht aus 48 Bit. Darunter sind Prüfbits (CK) und Datenfelder für den Length Indicator (LI), die Forward Sequence Number (FSN), die Backward Sequence Number (BSN), das Forward Indicator Bit (FIB), das Backward Indicator Bit (BIB) und eine 8 Bit umfassende Flag (F). Der Wert für den Längenindikator (LI) ist bei FISU 0.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Füllzeicheneinheit
Englisch: fill-in signal unit - FISU
Veröffentlicht: 22.06.2011
Wörter: 125
Tags: #Signalisierungsprotokoll #ISDN-Protokolle
Links: Bit (binary digit), Datenfeld, Fehler, Fehlererkennung, F (flag)