FHIR (fast healthcare interoperability resources)

Fast Healthcare Interoperability Resources (FHIR) ist ein Standard für den elektronischen Austausch von Gesundheitsdaten, der von Health Level Seven International (HL7) entwickelt wurde. Der FHIR-Standard beseitigt die Interoperabilitätsprobleme, die zwischen den verschiedenen elektronischen Patientenakten (EPA) existieren.

Der FHIR-Standard gliedert sich in die Teile Dokumentation, Implementierung und Ressourcen, in denen auch die Datentypen, Datenformate und Codes definiert sind. Darunter XML und das JavaScript basierte JSON.

Durch den Interoperabilitätsstandard können Software-Entwickler schneller Anwendungen für die digitalen Patientenakten erstellen und deren Daten austauschen. Das FHIR-Konzept basiert auf einzelnen Modulen, die zu einem System zusammengefügt werden können. Die funktionierenden Systeme können administrative, klinische, gesundheitsorientierte oder infrastrukturelle Aufgaben übernehmen und gleichermaßen die Fachärzte, das Pflegepersonal und die Administration in ihrer Arbeit unterstützen.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: fast healthcare interoperability resources - FHIR
Veröffentlicht: 14.11.2018
Wörter: 128
Tags: Medizintechnik
Links: Administration, Code, Daten, Datenformat, Datentyp