FERF (far end receive failure)

Far End Receive Failure (FERF) sind Zellen, die Fehlerinformationen über das Netzwerk verbreiten. Ist eine Richtung einer Vollduplex-Verbindung zwischen zwei Switches gestört, werden FERF-Zellen erzeugt. Der Datenverkehr läuft dann weiter, allerdings nur in einer Richtung. Der Switch, der dem Fehler am nächsten liegt, erzeugt daraufhin ein Alarm Indication Signal (AIS) zur Feststellung des Fehlerortes. Die FERF-Zelle, die von der sendenden Station erzeugt wird, setzt die Zielstation in Kenntnis über den Fehlerzustand und schafft damit die Voraussetzung für einen Alternativweg.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: far end receive failure - FERF
Veröffentlicht: 02.03.2008
Wörter: 85
Tags: #ATM-Protokolle
Links: AIS (alarm indication signal), Fehler, Netzwerk, Switch, traffic