FCP (fiber concentration point)

Bei Fiber to the Home (FTTH) und Fiber to the Building (FTTB) besteht eine Glasfaserverbindung zwischen dem Point of Presence (PoP) in der Ortsvermittlung und dem Hausübergabepunkt im Gebäude. In diese Glasfaserverbindung werden je nach Konzept und Anzahl an Anschlüssen ein oder zwei Glasfaser-Konzentrationspunkte, Fiber Concentration Point (FCP), geschaltet. Ein primärer und ein sekundärer.


Zwischen dem Point of Presence und dem primären FCP-Punkt wird ein dickes Zubringerkabel verlegt. Der sekundäre FCP-Punkt separiert die ankommenden Monomodefasern des Zubringerkabels auf die dünneren Verteilerkabel über die die einzelnen Häuser einer Straße angeschlossen sind. Beide Kabel können zwischen 48 und 216 Glasfasern enthalten.

Jedes einzelne Haus ist mit einer oder mehreren Glasfasern vom Konzentrationspunkt, der wegen seiner Glasfaser-Routingoptionen auch als Fiber Flexibility Point (FFP) bezeichnet wird, verbunden. Durch den Konzentrationspunkt kann die Anzahl an Glasfasern zum Point of Presence (PoP) in der Vermittlungsstelle reduziert werden. Die Reduzierung kann durchaus bei einhundertstel liegen.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Glasfaser-Konzentrationspunkt
Englisch: fiber concentration point - FCP
Veröffentlicht: 10.12.2017
Wörter: 157
Tags: #Home-Networking
Links: Anschluss, FTTB (fiber to the building), FTTH (fiber to the home), Glasfaser, HÜP (Hausübergabepunkt)