FCM (forward collision mitigation)

Die Vorwärts-Kollisionsminderung, Forward Collision Mitigation (FCM), ist ein radarbasiertes Fahrerassistenzsystem, das den Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug überwacht und bei plötzlicher Verringerung einen Bremsvorgang auslöst.


Die Forward Collision Mitigation FCM) unterstützt den Autofahrer bei der Vermeidung von Auffahrunfällen. Das FCM-System überwacht über ein Radarsystem die Fahrgeschwindigkeit des vorausfahrenden Fahrzeugs. Vermindert das vorausfahrende Fahrzeug seine Fahrgeschwindigkeit und reduziert sich der Abstand zwischen den Fahrzeugen relativ schnell, dann löst das FCM-System eine Warnsignal aus. Erfolgt eine weitere zügige Verringerung des Abstands zwischen den beiden Fahrzeugen, dann besteht die Gefahr einer Kollision. Das FCM-System geht in einen Bremsmodus über und verlangsamt die Fahrgeschwindigkeit. Findet trotz des ausgelösten Bremsvorgangs eine weitere Verringerung des Abstands zwischen den beiden Fahrzeugen und erscheint ein Aufprall äußerst wahrscheinlich, dann löst das FCM-System einen starken Bremsvorgang aus. Beide Bremsvorgänge werden von dem Warnsignal begleitet.

Die Parameter für das Auslösen des Warnsignals und der Bremsvorgänge sind die Fahrgeschwindigkeit und die Änderung der Differenzgeschwindigkeit.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Vorwärts-Kollisionsminderungs-System
Englisch: forward collision mitigation - FCM
Veröffentlicht: 28.10.2020
Wörter: 171
Tags: Autom.-Assistenz
Links: FAS (Fahrerassistenzsystem), Kollision, Parameter, RADAR (radio detection and ranging),