FCEV (fuel-cell electric vehicle)

Ein Brennstoffzellen-Elektrofahrzeug, Fuel Cell Vehicle (FCEV), ist ein elektrisch angetriebenes Fahrzeug, das den benötigten elektrischen Strom aus Wasserstoff in einer mitgeführten Brennstoffzelle erzeugt. Der erzeugte Strom wird in einem Elektroantrieb in Bewegungsenergie umgesetzt. Stromüberschüsse aus der Umwandlung und aus der Rekuperation werden in einer Traktionsbatterie zwischengespeichert.

Brennstoffzellen-Elektrofahrzeuge arbeiten mit Brennstoffzellen. Sie wandeln Wasserstoff oder Methanol in elektrische Energie für den Elektroantrieb. Der Wasserstoff kann in gasförmiger Form vorliegen und in Hochdrucktanks gefüllt werden; alternativ kann der Wasserstoff bei Temperaturen von –250 °C verflüssigt werden. Die Druckwasserstoff-Speicherung von gasförmigem Wasserstoff arbeitet mit Drücken zwischen 350 bar und 700 bar, wobei elektrische PKWs und Nutzfahrzeuge mit 700 bar arbeiten. Die dabei entstehende Dichte beträgt 40 kg/cbm. Im flüssigen Zustand erhöht sich die Dichte auf 71 kg/cbm. Dieses Verfahren wird beim Transport des Wasserstoffs angewandt.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Brennstoffzellen-Elektrofahrzeug - BZEV
Englisch: fuel-cell electric vehicle - FCEV
Veröffentlicht: 17.07.2020
Wörter: 143
Tags: Autom.-Konzepte
Links: BZ (Brennstoffzelle), Rekuperation, I (Strom), Traktionsbatterie,