FCD (floating car data)

Die FCD-Technik (Floating Car Data) ist ein Telematikdienst, der in der Automotive-Technik eingesetzt wird und in der Fahrzeuge als mobile Erfassungseinheiten für die Ermittlung von Verkehrsdaten benutzt werden.

Die Positionsbestimmung erfolgt mit einem GPS-System und die Erfassung der dynamischen Daten wie der Fahrgeschwindigkeit über Sensoren. Das Kraftfahrzeug selbst kann als mobiles Telematik-System betrachtet werden, das die Daten über die Position und den Verkehrszustand über Mobilfunknetze an die Leitzentrale oder bei der Car-to-Car-Kommunikation (C2C) an andere Fahrzeuge übermittelt. Die FCD-Daten gehen u.a. an den digitalen Verkehrsfunk (TMCpro), der diese in seinen Statusmeldungen berücksichtigt.

Die Floating Car Data (FCD) und Extended Floating Car Data (XFCD) ermöglichen neue Dienste wie die dynamische Zielführung und lokale Gefahrenwarnungen.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: floating car data - FCD
Veröffentlicht: 20.10.2013
Wörter: 123
Tags: #Mobilfunkdienste #Verkehr
Links: Automotive-Technik, C2C (car to car communication), Daten, Dienst, GPS (global positioning system)