FC-Topologie

Fibre-Channel-Netzwerke (FC) können in drei verschiedenen Topologien realisiert werden: In einem Punkt-zu-Punkt-Fibre-Channel, in einer ringförmigen Arbitrated Loop und in einer sternförmigen Switching-Fabric.


Da die Topologie von Fibre-Channel auf einem Link mit Port-Verbindungen basiert, ist es unerheblich ob die Punkt-zu-Punkt-Verbindung zwischen den Ports zweier Endgeräte liegt oder zu dem Port eines FC-Switches, eines Hubs oder einer Loop gehen. Das bedeutet, dass als Fibre-Channel-Topologie die reine Punkt-zu-Punkt-Verbindung, die sternförmige Topologie mit FC-Switch und die vermittelte Ringtopologie, die Fibre Channel Arbitrated Loop (FC-AL) zur Verfügung stehen.

Topologien 
   von Fibre Channel

Topologien von Fibre Channel

Bei der Punkt-zu-Punkt-Verbindung sind zwei Endgeräte über zwei unidirektionale Links miteinander verbunden, jeweils eine für das Senden und das Empfangen. In dieser Konstellation haben beide Geräte vollständigen Zugriff auf die volle Bandbreite.

Punkt-zu-Punkt-Konfuguration eines Fiber Channel

Punkt-zu-Punkt-Konfuguration eines Fiber Channel

Bei der Arbitrated Loop ist jeder Port mit dem folgenden verbunden. Die miteinander verbundenen Ports entsprechen einer Ringtopologie.

Fibre Channel als Arbitrated Loop

Fibre Channel als Arbitrated Loop

Bei dieser Konfiguration kann immer nur ein Port Daten übertragen. Vor der Übertragung muss dieser Port sich allerdings mit allen anderen Ports verständigen bezüglich des Übertragungsrechts. Diese Schlichtungs-Logik, das Arbitration, an der im Fibre Channel bis zu 127 Geräte beteiligt sein können, verteilt sich über alle Ports in der Arbitrated Loop.

Fibre 
   Channel in Sterntopologie mit zentraler Fabric

Fibre Channel in Sterntopologie mit zentraler Fabric

Die dritte Topologie ist die sternförmig aufgebaute Switching-Fabric (SF). Die Switching-Fabric arbeitet mit einer oder mehreren zentralen Vermittlungskomponenten, den Fabrics oder FC-Switches, über die die Kommunikation zwischen den autark arbeitenden Servern und Speichereinheiten übertragen wird. Bilden mehrere zentrale FC-Switches den Sternpunkt, dann sind diese untereinander über Inter Switch Links (ISL) miteinander verbunden. Die Anzahl an anschließbaren Einheiten ist lediglich durch die Portzahl begrenzt.

Informationen zum Artikel
Deutsch: FC-Topologie
Englisch: fibre channel topology
Veröffentlicht: 16.05.2018
Wörter: 287
Tags: #Fibre Channel
Links: Arbitrierung, Bandbreite, Daten, Fabric, FC-AL (fibre channel arbitrated loop)