EtherCAT-Protokoll

Von der Funktion her ist EtherCAT vergleichbar einem einzelnen großen Ethernet-Teilnehmer, der Ethernet-Datagramme, in Feldbussen auch als Telegramme bezeichnet, sendet und empfängt. Ein solcher Ethernet-Teilnehmer besteht aus vielen EtherCAT-Slaves, die die Telegramme während des Durchflusses bearbeiten indem sie für den jeweiligen Slave bestimmte Nutzdaten aus dem EtherCAT-Frame herausnehmen oder einfügen und gleichzeitig das Datagramm an die folgende Station weiterleiten. Die Slaves können untereinander direkt, im Multicast und im Broadcast kommunizieren.


Das EtherCAT-Protokoll verwendet Ethernet-Telegramme, das sind die aus Ethernet bekannten Ethernet-Frames, und hängt an diese einen zwei Byte langen EtherCAT-Header. Ein EtherCAT-Telegramm kann mehrere EtherCAT-Kommandos für verschiedene Slaves und deren direkt adressierbare Speicherbereiche enthalten. Die Größe des Direct Memory Access (DMA) beträgt 64 KB.

Industrielle Kommunikationsstandards

Industrielle Kommunikationsstandards

Der EtherCAT-Datenrahmen besteht aus dem Ethernet-Frame, gefolgt von einem 2 Byte großen EtherCAT-Frame, dem Nutzdatenbereiche mit den EtherCAT-Kommandos folgen. Abgeschlossen wird der EtherCAT-Datenrahmen durch ein 4 Byte langes Datenfeld für die zyklische Blockprüfung (CRC).

Erfolgt die Kommunikation über das UDP-Protokoll und IP-Protokoll, dann folgt dem Ethernet-Header zuerst der IP-Header, dann der UDP-Header und danach der EtherCAT-Header.

Informationen zum Artikel
Deutsch: EtherCAT-Protokoll
Englisch: EtherCAT protocol
Veröffentlicht: 06.05.2013
Wörter: 181
Tags: #Feldbusse #Automations-Busse
Links: Broadcasting, Byte, Datagramm, Datenfeld, DMA (direct memory access)