EoIP (electricity over IP)

Electricity over Internet Protocol (EoIP) ist eine Technik bei der die Versorgungsspannung für Knoten oder Endgeräte mit dem Internet-Protokoll (IP) übertragen wird. Durch die gleichzeitige Nutzung der Netzwerkinfrastruktur für Daten und Versorgungspannung reduziert sich der Verkabelungsaufwand erheblich.

Das Konzept von EoIP wird im RFC 3251 vom April 2002 behandelt und basiert auf einer Netwerkarchitektur, die sich Mostly Pointless Lamp Switching (MPLampS) nennt. In diesem Konzept wird die Versorgungsspannung nach dem Digital Voltage Encoding (DVE) digitalisiert und in den Datenpaketen des IP-Protokolls an den Knoten oder das Endgerät übertragen, das durch seine IP-Adresse eindeutig identifizierbar ist.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: electricity over IP - EoIP
Veröffentlicht: 30.11.2017
Wörter: 97
Tags: IP-Protokolle
Links: Daten, Datenpaket, Digital, Endgerät, IP (Internet protocol)